Archiv der Kategorie 'alles was mit video zu tun hat'

Soul Plane um 23.15 auf Kabel 1


Heute abend kommt dieser how high-Flugfilm mit Snoop Dogg als Kapitän und Jamie Foxx und Method man. Außerdem kommt Tom Arnold einer diesem DMX-Ruff Ryders-Actionfilm-Duo vor, der sich am Ende des Filmes mit irgendeinem schwarzen, glaube ich, streitet.
Eigentlich meinte ich in Erinnerung zu haben, dass es ein Eastside-Rapperorgien-Film ist, aber dem Cover und dem Trailer zuzuordnen ist es wohl doch nicht so.
Wieso ich es dann doch erwähne? Ein blinder Kerl in Anzug, der wohl Ray Charles darstellen soll, geilt sich beim fingern im Kuchen auf. Weiss nicht, ich glaub ich würd den film heute kacke finden.

K.I.Z – Neuruppin


Morgen auf kiz-neuruppin.de wirds ein interaktives Video von K.I.Z. – Neuruppin geben.
Ein klasse Lied, dass die Geschichte eines, wirklich gegebenen, Mörder erzählt auf einem „House of Rising Sun“-Beat.

Hier ein Vorgeschmack

Rotating Leslie – Mind of my Money

Mind On My Money

ich liebe diese band!

siehe auch den älteren Post

eddie murphy does

Wer U-Bahn fährt hat neulich sicherlich auch mitbekommen, dass Beverly Hills Cop 4 kommen soll. Ich mag Eddie Murphy nicht, es gibt so garkeinen Film den ich von ihn mochte. Aber um die Schärfe aus unserem Konflikt wieder raus zuholen, ihr alle mögt Eddie Murphy, gestehe ich euch hiermit doch, dass es was gibt, was ich von Eddie mag:

Wattstax

Am Dienstag, den 17. Juni wird um 22.20Uhr auf Arte das Wattstax Konzert mit anschließender Doku rund um die Veranstaltung und dem Watts(L.A.)-Geschehenissen berichtet.

Ich find, dass ich dazu nicht mehr viel zu sagen habe.

„Wattstax“ bildet ein einzigartiges Zeugnis der amerikanischen Geschichte. Der Film dokumentiert genau den Zeitpunkt, als die Bürgerrechtsbewegung das Selbstbewusstsein der schwarzen Bevölkerung entfacht hatte, bevor sich viele Träume in Luft auflösten. Das Festival „Wattstax“ steht für das Aufblühen einer populären Kultur, die sich andernorts in Literatur und Film äußerte und die hier auf unnachahmliche Weise in Musik, Sprache, Aussehen, Kleidung und Humor zum Ausdruck kommt.
„Wattstax“ war 1974 für den Golden Globe als bester Dokumentarfilm nominiert.

Auf Arte gibts eine ziemlich gute Rezession